RSS

BÜHNE

AKTUELLE ARTIKEL

  • Hannes_Berg_Nik Schölzel_web.jpg

    © Nik Schölzel

    Warten auf Godot

    „Nichts zu machen“ lautet der erste Satz in Samuel Becketts berühmtesten Theaterstück. Da stehen oder sitzen sie, die beiden Landstreicher Estragon und Wladimir, kommen nicht voran und können nicht gehen, müssen warten. Auf Godot. Mehr anzeigen

  • Sein oder Nichtsein_c_TheaterWerkstatt_web.jpg

    © TheaterWerkstatt

    Sein oder Nichtsein

    In Warschau probt das Ensemble des Polski-Theaters mit dem Schauspieler-Ehepaar Josef und Maria Tura ein antifaschistisches Stück. Vor der Premiere überfällt Hitler Polen, man spielt nun lieber Hamlet. Mehr anzeigen

  • kastura-thomas_c_Cornelia Daig-Kastura_WEB.jpg

    © Cornelia Daig-Kastura

    Mord in der Buchhandlung

    Ulrike Schäfer und Thomas Kastura lesen eigene Kurzgeschichten aus der Krimi-Anthologie „Nachts in einer Buchhandlung“. In der einen findet sich eine Frau mitten in der Zivilisiertheit einer Stadt einem Eindringling gegenüber. Mehr anzeigen

  • Die Fraeuleins_c_Wilfried Weiss_web.jpg

    © Wilfried Weiss

    Die Dezember-Highlights im Bockshorn

    Jahresendspurt im Bockshorn: Franziska Wanninger singt humorvoll über die Untiefen des Lebens – mal als Influencerin, mal als Stammtischbruder. In „Faszination Bayern“ nimmt Maxi Schafroth die Gäste mit auf eine Beobachtungsreise durch den Freistaat. Mehr anzeigen

  • Toxic_c_Lektora_web.jpg

    © Lektora

    Lesung: Toxic

    Talia Klenk, Chris Ortega und JJ Herdegen lesen aus „Toxic“, ein Buch, das sich mit den Erfahrungen von Menschen auseinandersetzt, die Diskriminierung ausgesetzt waren und sind. Wie fühlt es sich z.B. an, Schwarz zu sein in einer weißen Gesellschaft? Mehr anzeigen

  • Eine Weihnachtsgeschichte_Chambinzky_c_Oliver Mack_web.jpg

    © Oliver Mack

    Eine Weihnachtsgeschichte

    Der verbitterte Geizkragen Ebenezer Scrooge verachtet Weihnachten und hat für seine bedürftigen Mitmenschen nur Geringschätzung übrig. Am Heiligabend wird er durch das Erscheinen von drei Geistern mit den Konsequenzen seines Handelns konfrontiert. Mehr anzeigen

  • 1984_2022_c_A. Büettner_web.jpg

    © A. Büttner

    1984 von George Orwell

    Im Jahr 1984 ist die Welt ein Gefängnis. Der Diktator „Big Brother“ ist unsichtbar und doch allgegenwärtig. Er kontrolliert die Gedanken der Menschen. George Orwells Roman gilt als die bedeutendste literarische Dystopie des 20. Jahrhunderts. Mehr anzeigen

  • Compagna Buffo_c_Compagna Buffo_web.jpg

    © Compagna Buffo

    Compagnia Buffo: Weihnachtsfeier der etwas anderen Art

    Der Ort: Das Altenheim theater ensemble. Die Spieler: Angela Gülck als altrussische Gräfin Natalia Pawlowa und Willi Lieverscheidt als knorriger Altenheimbewohner Herr Bachmann. Der besinnlichen Weihnachtsfeier kann also nichts mehr im Wege stehen. Mehr anzeigen

  • Rolf Miller_Obacht_c_Sandra Schuck_web.jpg

    © Sandra Schuck

    Rolf Miller: Obacht Miller!

    Breitbeinig, dass die Hosennaht spannt, fläzt er auf seinem Stuhl und erklärt im tiefen Odenwälder Dialekt die Welt aus dem Blickwinkel eines Hinterwäldlers: So kennt man den preisgekrönten Kabarettisten Rolf Miller bereits seit 25 Jahren. Mehr anzeigen

Weitere anzeigen

VERLOSUNGEN

Archiv

  • Spiels nochmal Sam_c_ATE-CREW_web.jpg

    © ATE Crew

    Spiel's nochmal, Sam

    Das Schauspiel nach einem Film von Woody Allen erzählt die Geschichte von Allan Felix. Der von seiner Frau Nancy verlassene Filmkritiker lebt für's Kino und schreibt für ein kleines Magazin. Eines Tages erscheint ihm sein Idol Humphrey Bogart. Mehr anzeigen

  • Das Geld liegt auf der Fensterbank_c Enrico Meyer_web.jpg

    © Enrico Meyer

    Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie (verlegt auf 10.4.)

    Wiebke Eymess und Friedolin Müller sind nicht nur ein Kabarett-Duo, sondern auch ein Liebespaar. Als „Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie“ erobern sie Bühnen des Landes – mit einer Kunstform, die mitten aus dem Leben gegriffen ist. Mehr anzeigen

  • Zappalott_c_Michael Heinelt_web.jpg

    © Michael Heinelt

    ZaPPaloTTs Theater Wunderweg

    Christian Hörner alias Zauberer ZaPPaloTT möchte Unterfrankens erstes Zaubertheater eröffnen. Im Keller eines Waschsalons im Frauenland soll schon bald ein barrierefreier Ort für Zauberei, Clownerie und Varieté entstehen. Mehr anzeigen

  • Bühne Mainfranken Theater

    © pfp Architekten Hamburg

    Mainfranken Theater – Der Name auf dem Lieblingsplatz

    Das Mainfranken Theater vergibt für sein kommendes Kleines Haus Sesselpatenschaften. Initiiert und begleitet wird die Aktion vom Würzburger Theater- und Orchesterförderverein, der sich seit Jahren für die künstlerische Arbeit des Theaters einsetzt. Mehr anzeigen

  • HG Butzko_c_TorstenSilz_web.jpg

    © Torsten Silz

    HG. Butzko: Fürchtet Euch

    Zur bevorstehenden Osterzeit lehrt Pater Paetz Deutschlands Gemeinden wieder seine misanthropische Buß- und Fastenpredigt „Fürchtet Euch“. Pater Paetz heißt eigentlich Holger Paetz und ist bayerischer Kabarettist. Mehr anzeigen

  • Heinz Strunk_c_Dennis Dirksen_web.jpg

    © Dennis Dirksen

    Heinz Strunk: Es ist immer so schön mit dir

    Heinz Strunks aktueller Bestseller „Es ist immer so schön mit Dir“ erzählt von einem Mitvierziger, der seine Freundin für eine scheinbar perfekte, jüngere Schauspielerin verlässt und sich in eine toxische Beziehung zwischen Glück und Chaos stürzt. Mehr anzeigen

  • Pauline Füg

    © Pierre Jarawan

    Online-Seminar Kreatives Schreiben mit Pauline Füg

    Im Rahmen der Reihe „Schreibwerkstadt“ der Volkshochschule Würzburg findet am 20. März ein Online-Seminar mit der preisgekrönten Autorin Pauline Füg statt. Hier gibt die Bühnenpoetin Tipps zum Thema „Gedichte schreiben leicht gemacht“. Mehr anzeigen

  • Burkard Schmidl

    © Kultur aus'm Hut

    Kultur aus'm Hut

    Kultur ausm Hut ist nach Hause zurückgekehrt – genauer gesagt, in und ums Theater am Neunerplatz. Auf dem Programm stehen Wolfgang Salomon mit seinem Ukulele-Workshop, die Soundharp von Burkard Schmidl, Markus Rill, H.G. Butzko, die Tanzkinder u.v.m. Mehr anzeigen

  • Ente, Stock

    © VisionPic

    Ente, Tod und Tulpe

    Als Ente eines Morgens aufwacht, merkt sie, dass etwas nicht stimmt. Sie fühlt sich beobachtet und befürchtet, der Fuchs will sie holen. All ihren Mut zusammennehmend, stellt sie sich ihrem Verfolger gegenüber und blickt dem Tod entgegen. Mehr anzeigen

  • Torturmtheater

    © Torturmtheater

    Event

    „Die ganze Welt ist eine Bühne und alle Frauen und Männer bloße Schauspieler“, heißt es bei Shakespeare. Aber wie ist es eigentlich, Schauspieler zu sein? Dieser Frage geht John Clancy in seinem Monolog nach. Mehr anzeigen

Weitere anzeigen
FRIZZ ePaper Dezember 2022

FRIZZ Campus - Wintersemester 2022/2023