„AUGEN AUF“ bei der Berufswahl

– warum uns das Auge so fasziniert